Skip to main content

Vojta-Workshops

Vojta-Workshops 2024

Veranstaltung Ort Termin
Vojta-Workshop 1 Siegen 27.01. – 28.01.2024
Vojta-Workshop 2 Frankfurt 24.08. – 25.08.2024
Vojta-Workshop 3 Siegen 13.04. – 14.04.2024
Vojta-Workshop 4 Eningen unter Achalm 27.04. – 28.04.2024
Vojta-Workshop 5 Dresden 27.04. – 28.04.2024
Vojta-Workshop 6 Bochum 26.10. – 27.10.2024

Teilnahmebedingungen

online-anmeldung-button-2

 

Bildungsschecks / Prämiengutscheine:
Bitte beachten Sie, dass bereits mit der Anmeldung/Bewerbung eine Mitteilung erfolgen muss, dass Sie eventuell beabsichtigen einen Bildungsscheck / Prämiengutschein einzureichen.

   


Vojta-Workshops 2024


Workshop 1/2024 in Siegen (27.01. – 28.01.2024)

Befundanalyse und Behandlung von Asymmetrien unterschiedlicher Genese im Säuglings- und Kindesalter mit der Reflexlokomotion nach Vojta

  

Inhalt

  • Kinesiologische Analyse unterschiedlicher Krankheitsbilder anhand von Patientenvorstellungen und Videodokumentationen, z.B. Säuglingsasymmetrie, Skoliose, Plexusparese
  • Weitere orthopädische und neurologische Erkrankungen, z.B. Hemiparese
  • Darstellung der Zusammenhänge von Störungen der Aufrichtungsmechanismen und zielgerichteten Bewegungen mit der Dynamik der Wirbelsäulenbewegung
  • Beschreibung von Ersatzmustern anhand der Ontogenese der Aufrichtungsmechanismen und gängiger Assessments
  • Möglichkeiten der therapeutischen Einflussnahme mit der Reflexlokomotion nach Vojta auf Spontanmotorik, sogenannte Ersatzmuster und damit Teilhabe der Patienten
  • Praktisches Üben der Reflexlokomotion mit den Teilnehmern
  • Praktische Durchführung und Anleitung der Vojta-Therapie im Rahmen von Patientenvorstellungen

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden eine Befundaufnahme am Patienten durchgeführt, verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit der Reflexlokomotion nach Vojta praktisch erarbeitet und die Effekte der Vojta-Therapie dargestellt sowie deren Auswirkung auf die spontane Bewegung des Patienten überprüft.

Voraussetzung
Ärzte und Physiotherapeuten mit mindestens absolviertem Vojta-A-Kurs. Teilnehmen können auch Ärzte und Physiotherapeuten ohne Vojta-Ausbildung.

Termin
27.01. – 28.01.2024

Ort
Siegen, DRK-Kinderklinik Siegen, SPZ 2, Abt. für motorische Entwicklung und Rehabilitation

Referenten
Katrin Schürholz, Lehrtherapeutin der IVG
Birgit Jakob, Lehrtherapeutin der IVG

Kosten
200,– EUR
Bildungsschecks / Prämiengutscheine:
Bitte beachten Sie, dass bereits mit der Anmeldung/Bewerbung eine Mitteilung erfolgen muss, dass Sie eventuell beabsichtigen einen Bildungsscheck / Prämiengutschein einzureichen.

Unterrichtseinheiten
16

Hinweise für die Teilnehmer
Teilnehmer können bei diesem Workshop eigene Patienten nach vorheriger Absprache vorstellen.


Teilnahmebedingungen

zurück


Workshop 2/2024 in Frankfurt (24.08. – 25.08.2024)

Die stationäre und poststationäre Behandlung frühgeborener Kinder mit der Reflexlokomotion nach Vojta

   

Inhalt

  • Indikationen für die Behandlung Frühgeborener auf der neonatologischen Intensivstation und Frühgeborenen-Nachsorgestation
  • Vergleichende Betrachtung des frühgeborenen zum normal geborenen Kind sowie die Darstellung der Abweichungen
  • Behandlungsziele in der stationären und poststationären Zeit
  • Kriterien bezogen auf Aufbau, Dauer und Dosierung der Behandlung
  • Grenzen der Therapie
  • Praktische Durchführung und Anleitung der Vojta-Therapie im Rahmen von Patientenvorstellungen

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden eine Befund­aufnahme am Patienten durchgeführt, verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit der Reflexlokomotion nach Vojta praktisch erarbeitet und die Effekte der Vojta-Therapie dargestellt sowie deren Auswirkung auf die spontane Bewegung des Patienten überprüft.

Voraussetzung
Ärzte und Physiotherapeuten mit mindestens absolviertem Vojta-A-Kurs oder erfolgreich abgeschlossenem Vojta A-/B-/C-Kurs.

Termin
24.08. – 25.08.2024

Ort
Frankfurt, SPZ am Varisano Klinikum Frankfurt-Höchst GmbH

Referenten
Ute Thomae, Lehrtherapeutin der IVG
Claudia Schmitt, Lehrtherapeutin der IVG

Kosten
200,– EUR
Bildungsschecks / Prämiengutscheine:
Bitte beachten Sie, dass bereits mit der Anmeldung/Bewerbung eine Mitteilung erfolgen muss, dass Sie eventuell beabsichtigen einen Bildungsscheck / Prämiengutschein einzureichen.

Unterrichtseinheiten
16

Hinweise für die Teilnehmer
Teilnehmer können bei diesem Workshop eigene Patienten nach vorheriger Absprache vorstellen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.


Teilnahmebedingungen

zurück


 

Workshop 3/2024 in Siegen (13.04. – 14.04.2024)

Hüftfehlstellungen – Besonderheiten bei der Befundaufnahme und in der Therapie nach Vojta

  

Inhalt

  • Die Entwicklung des Hüftgelenkes vor dem Hintergrund der idealmotorischen Ontogenese
  • Wechselwirkung zwischen Rumpfhaltung und Hüftgelenkssteuerung
  • Muskuläre Inhalte des Reflexumdrehens, Reflexkriechens und der 1./2.Position unter besonderer Berücksichtigung des Hüftgelenkes
  • Praktisches Üben der verschiedenen Variationen der Reflexlokomotion mit den Teilnehmern
  • Ergebnisse zur Vojta-Therapie bei der Behandlung von Patienten mit einer kongenitalen Hüftluxation
  • Praktische Durchführung und Anleitung in der Vojta-Therapie im Rahmen von Patientenvorstellungen

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden eine Befundaufnahme am Patienten durchgeführt, verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit der Reflexlokomotion nach Vojta praktisch erarbeitet und die Effekte der Vojta-Therapie dargestellt sowie deren Auswirkung auf die spontane Bewegung des Patienten überprüft.

Voraussetzung
Ärzte und Physiotherapeuten mit mindestens absolviertem Vojta-A-Kurs. Teilnehmen können auch Ärzte und Physiotherapeuten ohne Vojta-Ausbildung.

Termin
13.04. – 14.04.2024

Ort
Siegen, DRK-Kinderklinik Siegen, SPZ 2, Abt. für motorische Entwicklung und Rehabilitation

Referenten
Nina Nemcova, Lehrtherapeutin der IVG
Katrin Schürholz, Lehrtherapeutin der IVG

Kosten
200,– EUR
Bildungsschecks / Prämiengutscheine:
Bitte beachten Sie, dass bereits mit der Anmeldung/Bewerbung eine Mitteilung erfolgen muss, dass Sie eventuell beabsichtigen einen Bildungsscheck / Prämiengutschein einzureichen.

Unterrichtseinheiten
16

Hinweise für die Teilnehmer
Teilnehmer können bei diesem Workshop eigene Patienten nach vorheriger Absprache vorstellen.


Teilnahmebedingungen

zurück


Workshop 4/2024 in Eningen unter Achalm (27.04. – 28.04.2024)

Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Befundaufnahme und zielgerichteten Anwendung des Vojta-Prinzips in der Behandlung von Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

  

Inhalt

  • Analyse der Spontanmotorik mit Hilfe der idealmotorischen Ontogenese nach Vojta
  • Beschreibung von Ausweichmechanismen anhand von Foto- und Videodo­kumentation
  • Physiotherapeutische Beurteilung der Lagereaktionen nach Vojta und der neonatalen Reflexe
  • Auswahl, Anwendung und Diskussion weiterer Assessmentverfahren
  • „Therapeutischer Fokus“ und Zielstellung für die Therapie
  • Auswahl der therapeutischen Ausgangsstellungen
  • Praktisches Üben mit den Teilnehmern unter dem Gesichtspunkt der Therapiedurchführung bei unterschiedlichen Diagnosen und Alters­gruppierungen von Patienten
  • Praktische Durchführung und Anleitung der Vojta-Therapie im Rahmen von Patientenvor­stellungen

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden eine Befundaufnahme am Patienten durchgeführt, verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit der Reflexlokomotion nach Vojta praktisch erarbeitet und die Effekte der Vojta-Therapie dargestellt sowie deren Auswirkung auf die spontane Bewegung des Patienten überprüft.

Voraussetzung
Ärzte und Physiotherapeuten mit mindestens absolviertem Vojta-A-Kurs. Teilnehmen können auch Ärzte und Physiotherapeuten ohne Vojta-Ausbildung.

Termin
27.04. – 28.04.2024

Ort
Physiotherapie van Rossenberg
72800 Eningen unter Achalm

Referenten
Andrea Rose-Schall, Lehrtherapeutin der IVG
Nina Nemcová  , Lehrtherapeutin der IVG

Kosten
200,– EUR
Bildungsschecks / Prämiengutscheine:
Bitte beachten Sie, dass bereits mit der Anmeldung/Bewerbung eine Mitteilung erfolgen muss, dass Sie eventuell beabsichtigen einen Bildungsscheck / Prämiengutschein einzureichen.

Unterrichtseinheiten
16

Hinweise für die Teilnehmer
Teilnehmer können bei diesem Workshop eigene Patienten nach vorheriger Absprache vorstellen.


Teilnahmebedingungen

zurück


Workshop 5/2024 in Dresden (27.04. – 28.04.2024)

Befundanalyse und Behandlung von Asymmetrien unterschiedlicher Genese im Säuglings- und Kindesalter mit der Reflexlokomotion nach Vojta

  

Inhalt

  • Kinesiologische Analyse unterschiedlicher Erkrankungsbilder anhand von Patientenvorstellungen und Videodokumentationen, z.B. Säuglingsasymmetrie, Skoliose, Plexusparese
  • Weitere orthopädische und neurologische Erkrankungen, z.B. Hemiparese
  • Darstellung der Zusammenhänge von Störungen der Aufrichtungs-mechanismen und zielgerichteten Bewegung mit der Dynamik der Wirbelsäulenbewegung
  • Beschreibung von Ersatzmustern anhand der Ontogenese der Aufrichtungsmechanismen und gängiger Assessments
  • Möglichkeiten der therapeutischen Einflussnahme auf sog. Ersatzmuster mit der Reflexlokomotion nach Vojta
  • Praktisches Üben der Reflexlokomotion mit den Teilnehmern
  • Praktische Durchführung und Anleitung der Vojta-Therapie im Rahmen von Patientenvorstellungen

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden eine Befundaufnahme am Patienten durchgeführt, verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit der Reflexlokomotion nach Vojta praktisch erarbeitet und die Effekte der Vojta-Therapie dargestellt sowie deren Auswirkung auf die spontane Bewegung des Patienten überprüft.

Voraussetzung
Ärzte und Physiotherapeuten mit mindestens absolviertem Vojta-A-Kurs. Teilnehmen können auch Ärzte und Physiotherapeuten ohne Vojta-Ausbildung.

Termin
27.04. – 28.04.2024

Ort
Dresden, Uni Kinderklinik

Referenten
Ute Westerfeld, Lehrtherapeutin der IVG
Markus Müller, Lehrtherapeut der IVG

Kosten
200,– EUR
Bildungsschecks / Prämiengutscheine:
Bitte beachten Sie, dass bereits mit der Anmeldung/Bewerbung eine Mitteilung erfolgen muss, dass Sie eventuell beabsichtigen einen Bildungsscheck / Prämiengutschein einzureichen.

Unterrichtseinheiten
16

Hinweise für die Teilnehmer
Teilnehmer können bei diesem Workshop eigene Patienten nach vorheriger Absprache vorstellen.


Teilnahmebedingungen

zurück


Workshop 6/2024 in Bochum (26.10. – 27.10.2024)

Die Reflexlokomotion nach Vojta selber erfahren und üben – Praktisches Übungswochenende / Patientenvorstellung

  

Inhalt

  • Unterschiedliche Möglichkeiten der Zonenauslösung und Winkeleinstellungen bei der Reflexlokomotion
  • Umgang mit und Anwendung von Widerständen in der Aktivierung der Bewegungsmuster der Reflexlokomotion
  • Vergleichende Betrachtung der einzelnen aktivierbaren Bewegungsmuster zur idealmotorischen Ontogenese
  • Kriterien zum Behandlungsaufbau
  • Demonstration der Vojta -Therapie im Rahmen von Patientenvorstellungen oder mit Hilfe von Videoaufzeichnungen

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden eine Befundaufnahme am Patienten durchgeführt, verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit der Reflexlokomotion nach Vojta praktisch erarbeitet und die Effekte der Vojta-Therapie dargestellt sowie deren Auswirkung auf die spontane Bewegung des Patienten überprüft.

Voraussetzung
Ärzte und Physiotherapeuten mit mindestens absolviertem Vojta-A-Kurs. Teilnehmen können auch Ärzte und Physiotherapeuten ohne Vojta-Ausbildung.

Termin
26.10. – 27.10.2024

Ort
Bochum, IFK-Fortbildungszentrum

Referentin
Friederike Lund-Grünherz, Lehrtherapeutin der IVG

Kosten
200,– EUR
175,- EUR (Mitglieder des IFK)
Bildungsschecks / Prämiengutscheine:
Bitte beachten Sie, dass bereits mit der Anmeldung/Bewerbung eine Mitteilung erfolgen muss, dass Sie eventuell beabsichtigen einen Bildungsscheck / Prämiengutschein einzureichen.

Unterrichtseinheiten
16

Hinweise für die Teilnehmer
Der Vojta-Workshop 6 / 2024 wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten IFK e.V. durchgeführt. Anmeldungen werden an die IFK-Geschäftsstelle weitergeleitet und von dort bearbeitet.
Teilnehmer können bei diesem Workshop eigene Patienten nach vorheriger Absprache vorstellen.


Teilnahmebedingungen

zurück